mehrwertspender

Mehrwertspender

Eine Großstadt hat mit vielen Problemen zu kämpfen: Eins dieser Probleme ist die sachgemäße Entsorgung des Mülls. Ein weiteres Problem ist der Vandalismus und die Zerstörungswut die sich oft gegen Gegenstände im öffentlichen Raum richten. Außerdem bekommt man in Städten tagtäglich zu sehen wie Menschen mit bloßen Händen in Mülleimern nach Pfandflaschen wühlen. Verdreckte und beschädigte städtische Mülleimer beeinträchtigen in erheblicher Weise ein schönes Stadtbild. Mit dem „Mehrwertspender“ setzen wir genau an diesen Problematiken an und schaffen eine Neuerung sowohl auf sozialer als auch auf Produktebene. Auf der sozialen Ebene war es uns wichtig den Menschen, die auf Pfandsammeln angewiesen sind, eine ästhetische und hygienische Lösung mit unserem Produkt zu liefern. Diese wird durch den oberen Teil des „Mehrwertspenders“ in Form eines Pfandsammelbehältnisses erfüllt.

Der Zylinder ist von innen hohl damit Restflüssigkeit aus Bierflaschen herauslaufen kann. Durch eine integrierte LED Leiste werden die Pfandflaschen bei Dunkelheit in ein Lichtobjekt verwandelt. Der untere Teil des „Mehrwertspenders“ deckt den Aspekt des Vandalismus ab und liefert durch sein innovatives und flexibles Drahtkorbgeflecht keinerlei Anreiz mehr, diesen zu zerstören. Dadurch schaffen wir auch auf der Produktebene eine Neuerung durch ein innovatives Konzept und einer noch nicht verwendeten Materialität im urbanen Raum.